DIY Trainingstagebuch für Pferde

Gestern kam endlich mein selbstgemachtes Trainingsbuch für Maxel. Die Aufregung war groß beim Auspacken. Ist es wirklich so geworden wie ich es mir gewünscht habe? Stimmt die Qualität der Bilder? Wird es auch meiner Schwester gefallen?

Doch fangen wir erst einmal von vorne an. Der Wunsch nach einem Buch, wo man seine Ziele und Trainingsfortschritte festhalten kann, kam als Maxel eine längere Zeit krankheitsbedingt nicht geritten werden konnte. Denn irgendwann verloren wir den Überblick, wann wir das letzte Mal auf dem Platz richtig trainiert haben. Dadurch er außerdem stehen musste, hat er schnell die mühsam aufgebauten Muskeln wieder abgebaut.

Deswegen habe ich mich auf die Suche gemacht, ob es so etwas schon gibt. Tatsächlich wurde ich fündig, doch irgendwie waren mir alle Bücher zu unpersönlich.

Warum es also nicht selbst mit eigenen Fotos probieren? Anbieter für Fotobücher gibt es genug im Internet. Entscheidend ist aber die Seitenanzahl, denn es sollte ja ein Trainingsbuch für das ganze Jahr 2017 werden.

Der Aufbau:

  • ein kleiner Steckbrief von Maxel,
  • eine Tabelle für alle wichtigen Telefonnummern,
  • ein Gesundheitsplaner,
  • die Ziele und Wünsche für 2017,
  • eine Anleitung wie es richtig ausgefüllt wird,
  • 26 Doppelseiten zum Dokumentieren des Trainings,
  • Platz für die schönsten Momente aus 2017 und
  • einige Übungsaufgaben (z.B. verschiedene Anordnungen von Trabstangen)

Auf den Bildern könnt ihr beispielhaft die Gestaltung des Buches sehen. Die Tabellen habe ich mit Excel erstellt, leider sieht man immer das „Filterkästchen“ im Tabellenkopf.

2016-12-22-16-38-52.jpg 2016-12-22-19-37-43.jpg
2016-12-22-19-38-39.jpg2016-12-22-16-40-39.jpg


2016-12-22-16-40-02.jpg 2016-12-22-16-40-19.jpg

Fazit:

Das Gestalten hat wirklich sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Aber ich finde es ist gut gelungen und meine Schwester wird sich bestimmt drüber freuen.

Sollten wir das Buch intensiv nutzen, werde ich für das darauffolgende Jahr mir jedoch schon einen fertigen Trainingsplaner kaufen. Denn so extrem viele Bilder habe ich von Maxel nicht, dass ich jedes Jahr ein Fotobuch gestalten könnte.

Gekostet hat das ganze mit Versand ungefähr 25€. Der Preis hängt jedoch stark davon ab, welchen Anbieter man wählt.

So ein Buch eignet sich am besten für Pferdebesitzer mit Reitbeteiligungen oder Ähnlichem. Denn so hat man immer den Überblick, wer was wann gemacht hat.

Liebe Grüße Lisa

Advertisements
Veröffentlicht in DIY

Ein Gedanke zu “DIY Trainingstagebuch für Pferde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s